inuyasha-caras

Charakter Beschreibungen  


InuYasha

Sein Alter ist unbekannt wahrscheinlich aber so um die 16 Jahre. Inu-Yasha ist die Hauptperson der Serie. Er ist ein Hanyou, ein Mischling aus Mensch und Dämon. Als solcher verwandelt er sich einmal im Monat in einen Menschen zurück, wenn sein Youkai-Blut versiegt. Bei ihm ist das die Nacht des Neumonds. In dieser Zeit ist er verwundbar und kann auch Tessaiga nicht richtig einsetzen. Meistens ist Inu-Yasha sehr impulsiv, aber auch auf seine Art naiv und einfältig, wie ein Kind. Einst versuchte er das Shikon no Tama zu stehlen und wurde jedoch von Kikyou erwischt und verschont. Danach beobachtete er Kikyou lange und hat sich nach und nach in sie verliebt.  Als die falsche Kikyou ihm davon erzählt, dass er mit dem Shikon no Tama zu einem Menschen werden und mit ihr zusammen sein könnte, fällt er darauf rein. Er endet an einem Baum, mit einem Pfeil in der Brust und ist fortan für 50 jahre gebannt, bis Kagome den Pfeil heraus zieht und ihn befreit. Er versucht ständig gemein zu Kagome zu sein, beleidigt sie und versucht sich nicht anmerken zu lassen, dass sie ihm sehr wohl etwas bedeutet. Das scheint sich jedoch schlagartig zu ändern, als plötzlich Kikyou wieder auftaucht. Seine alte Liebe flammt wieder auf und plötzlich steht er in dem Konflikt, ob er Kagome oder Kikyou liebt, denn im Grunde bedeuten ihm beide sehr viel, er würde sich aber dennoch für Kikyou entscheiden. Es fällt ihm schwer, mit seinen Gefühlen für die beiden um zu gehen. Zu seinem Bruder Sesshoumaru hat er ein recht gespanntes Verhältnis. Im Grunde bekriegen sie sich bis auf's Blut. Dies kann allerdings nicht immer so gewesen sein, es muss eine Zeit gegeben haben, wo sie nicht im Krieg lagen, sonst hätte Sesshoumaru nicht einst versucht ihn um Hilfe zu rufen.

 

  Inu-Yashas Mutter

Inu-Yasha's Mutter ist gestorben, als dieser noch ein Kind war. Inu-Yasha's Erinnerungen folgend muss sie entweder selbst wohlhabend oder zumindest aus gutem Hause sein, denn die Umgebung, in der sie gelebt hat, sieht sehr nach einem Schloss aus. Sie hat Inu-Yasha und dessen Vater sehr geliebt, sich aber auch immer gegrämt, weil Inu-Yasha durch seine Herkunft so ausgestoßen war. Es hat ihr das Herz gebrochen, dass ihr Sohn weder von den Menschen noch von den Youkai's akzeptiert wurde. Wie genau sie gestorben ist, weiß man nicht, nur dass Inu-Yasha noch sehr jung war, als es passierte.

 

Inu Yashas Vater

Inu-Yasha's Vater war der Anführer der Hunde-Youkais und galt als einer der stärksten Youkai die es gab. Er war riesig in seiner Hunde-Gestalt und wurde von den Menschen gefürchtet. Trotzdem hat er sich in einen Menschen verliebt und mit ihr ein Kind gehabt (Inu-Yasha). Außerdem war er kein böser Youkai, sondern hat versucht sein Volk und auch die Menschen vor bösen Youkai zu beschützten. Er starb an einer Wunde, die er im Kampf gegen Ryuukotsusei davongetragen hat. Tessaiga und Tensaiga sind aus jeweils einem seiner Zähne gemacht.

 

Sesshomaru

Er ist ca. 70(+) Jahre. Zudem ist er InuYasha's älterer Stief-Bruder und  im gegensatzt zu InuYasha ein Voll-Youkai. Im Grunde ist er vollem eines: Stolz. Beginn der Serie hasst er Inu-Yasha regelrecht und würde diesen liebend gern umbringen, doch zunächst will er das Erbstück seines Vaters, das Schwert Tessaiga finden und in seinen Besitz bringen. Denn Tessaiga, kann mit einem Schwungen 1000 leben zunichte machen und das andere Schwert, Tenseiga ist in der Lage, 1000 Leben mit einem Schwung wiederzubeleben. Nachdem ihm dies misslingt und er dabei sogar seinen linken Arm verliert, versucht er es auf die verschiedensten Weisen immer wieder, bis er schließlich ein anderes Schwert (Toukijin) findet, das er zähmt und von nun an benutzt. Sesshoumaru selbst hat von seinem Vater das Schwert Tensaiga geerbt, das er jedoch nicht wirklich will, weil er meint, es entspräche ihm nicht. Ungewöhnlich für Sesshoumaru ist, dass er dennoch mit diesem Schwert einmal das Menschen-Mädchen Rin heilt und sie danach sogar mit sich nimmt und auch den getöteten Jaken einmal heilt. Nach und nach erfährt man, dass Sesshoumaru nicht immer so hasserfüllt gegenüber Inu-Yasha war, sondern ihm im Gegenteil eher gleichgültig oder sogar brüderlich gegenübergestanden hat. Weiterhin erwähnenswert ist sicherlich, dass Sesshoumaru im Gegensatz zu allen anderen Youkai in der Serie überhaupt kein Interesse daran hat, das Shikon no Tama zu finden und es zu benutzen, um stärker zu werden. Sicher auch ein sehr großer Unterschied zwischen ihm und "normalen" Youkai.

 

 Jaken

Vermutlich um die 50(+) Jahre alt. Jaken war einst ein König seines Volkes. Sesshoumaru hat damals nicht nur ihn sondern sein ganzes Volk gerettet. Zum Dank ist er ihm gefolgt und bot ihm seine Dienste an. Da Jaken für Sesshoumaru zu schwach war, gab dieser ihm den Stab, den Jaken als Waffe benutzt. Jaken ist sehr treu und loyal, aber auch auf eine gewisse Weise naiv und einfältig. Durch Rin fühlt er sich zunächst bedroht und glaubt an Wert für Sesshoumaru zu verlieren und nicht mehr von diesem beachtet zu werden. Doch als Rin ihn rettet, fängt auch er an, das Mädchen zu mögen.

 

 Rin

Rin ist das kleine Menschen Mädchen, was von Kouga's Wölfen angegriffen wurde. Als Sesshomaru sie fand, wollte er die Kraft von Tenseiga testen und belebte Rin so wieder. Seit dem folgt auch sie Sesshomaru wohin er geht. Sie hört auf alles was er sagt, also bleibt sie auch immer da, wo er sagt, das sie bleiben soll. Sie hat keine besondere Fähigkeiten, das liegt aber daran, das sie ein normaler Mensch ist. Sie ist meist Fröhlich und nervt Sesshomaru mit ihren dauernden Fragen. Eigentlich ist sie ein ganz normales kleines Mädchen, das ihre Eltern und ihren großen Bruder verloren hat, aber das Glück gefunden hat, jemand neues zu finden.

 

Kagome Higurashi

Zu Beginn der Serie ist sie 15 Jahre alt. Kagome ist die Reinkarnation der Priesterin Kikyou, auch wenn sie selbst das nicht gerne hört. Kagome lebt seit ihrem 15 Lebens jahr in 2 welten, da sie durch den Brunnen ins Mittelalter zu InuYasha gelangt. Als das Juwel zerbricht, erklärt sie sich bereit, die Scherben zu suchen, damit keine unschuldigen Menschen mehr verletzt werden. Auf dieser Reise lernt sie sehr viel über Menschen, Youkais und auch über sich selbst. Zuerst dachte sie nur daran wieder nachhause zu kommen, doch im laufe der Zeit, Verliebte sie sich in InuYasha.  Sie ist die einzige, von Kikyou abgesehen, die den Juwel in einem Dämonen sehen kann, was sehr praktisch ist. Da sie Kikyous wiedergeburt ist, hat sie ein haufen Spiritueller Kräfte, die sehr  gut gegen Dämonen sind. Mit ihren Pfeilen zum Beispiel kann sie die Hama no Ya (Reinheits Pfeile) schießen, die jeden bösen Kein Auslöschen. Mitten in der Serie taucht Kikyou wieder auf und die Eifersucht an ihr zu nagen, bis sie sich schließlich dazu entschließt, es zu akzeptieren, egal wie Inu-Yasha sich einst entscheiden wird. Trotzdem liebt sie ihn immer mehr und versucht immer ihn so gut sie kann zu beschützen. Manchmal ist sie etwas schusselig und meistens ist es Inu-Yasha, der sie beschützen muss, aber dennoch versucht sie immer ihr Bestes zu geben.

 

Souta Higurashi

Er ist 9 jahre alt. Wie man vielleicht am Nachnamen erkennen kann, handelt es sich hier um Kagome's kleinen Bruder, Sota. Er spielt zwar nicht so eine große Rolle, aber ist dennoch Erwähnens wert. Er geht in die dritte Klasse und liebt seine Schwester sehr. Manchmal ist er ein richtiger Angsthase, aber er versucht auch seiner Schwester zu helfen, indem er von ihren Klassen Kameradinnen die Hausaufgaben usw. für sie besorgt. Souta verliebt sich später in ein Mädchen aus seiner Klasse. Als er InuYasha zum ersten mal trifft, hat er sofort einen neuen Helden gefunden. Er nennt InuYasha ab da auch immer (Im Japanischen) Inu-no-Niichan [Hunde Bruder]. Ob er so was in der art auch im Deutschen mach weiß ich leider nicht. Sein Berufswunsch ist Fußballspieler.

 

Kagomes Mutter

Vermutlich Ende 30 Anfang 40 Ihr richtiger Name wird nicht gesagt. Der Großvater ist ihr Vater. Ihr Mann hatte ihr einst unter dem heiligen Baum einen Antrag gemacht. Sie liebt ihre beiden Kinder über alles und versucht ihnen so gut es geht zu helfen. Man sieht sie nie böse oder wütend. Sie ist es auch, die Kagome immer wieder neuen Mut macht, wenn die an ihrer Aufgabe zu verzweifeln droht.

 

Kagomes Vater

Er wird in der Serie nie erwähnt deshalb gibt es auch keine Infos über ihn.

 

Kagomes Großvater

Ist wahrscheinlci um die 60 Jahre alt. Kagome's Großvater ist der Tempelwächter in ihrem Familienschrein. Er hat verschiedenes über magische Sprüche, Amulette und sonstiges gehört und glaubt auch an all das, vor allem daran, dass er wirklich solche Fähigkeiten hat. Allerdings funktioniert so gut wie nie etwas, das er damit versucht in Ordnung zu bringen. Er ist sehr Erfindungsreich wenn es um die Krankheiten geht die Kagome angeblich hat wenn sie mal wieder im Mittelalter unterwegs ist.

 

Houjou

Ist 15 Jahre alt. Er ist der Junge aus der B-Klasse und gehtauf Kagome's Schule. Er bringt ihr immer irgendwelche obskuren Mittelchen mit, die ihre angeblichen Krankheiten kurieren sollen. Er ist sehr offen und ehrlich und sehr nett. Es sieht so aus, als ob er in Kagome verliebt wäre, aber vielleicht ist er auch einfach nur nett. Die anderen Mädchen beneiden Kagome um ihn. Er ist sehr beliebt unter den Mädchen auf ihrer Schule, aber er kümmert sich eher weniger darum, da er nur in Kagome verliebt ist. Obwohl er Kagome mehrmals ins Kino einlädt und sie es einmal sogar bis zum Essen schaffen, sind sie noch nie bis zum Kino selbst gekommen, da Kagome immer in die andere Zeit reist.

 

Kikyou

Sie ist zum Zeitpunkt ihres Todes 17 Jahre alt. Kikyou war einst eine Miko, deren Aufgabe es war, das Juwel ständig zu "reinigen", um dessen gute Macht zu erhalte. Kikyou war die Priesterin, die InuYasha, als er versuchte das Juwel zu stehlen, mit ihrem Pfeil an den Baum bannte. Sie war heimlich in InuYasha Verliebt und lies sich von Naraku täuschen. Als sie InuYasha an den Baum gebannt hatte, starb sie kurz darauf an ihren Verletzungen. Sie starb mit hass auf InuYasha, der sie Verraten hatte und ihr das Leben genommen hatte, das dachte sie zumindest. Als sie von der Dämonin Urasue wiederbelebt wird, um für sie den Juwel zu suchen, das wieder in der Welt aufgetaucht ist, ist ihre Seele immer noch voller Hass auf InuYasha. Sie sagt, das sie nicht zur ruhe kommen wird, ehe dieser Hass verschwunden ist. Da ihre alte Seele schon in Kagome wiedergeboren wurde, muss sie sich die Seelen anderer holen, bevor diese ins Nirvana eingehen. Dafür benutzt sie die Shinidama Chuu, eine art Dämonen, die sie mit ihren Kräften kontroliert. Im laufe der Serie weicht sie aber davon ab InuYasha zu töten, als sie herraus findet, das Naraku hinter all dem steckt. Ab da ist es auch Ihr ziel, Naraku ein für alle mal zu Vernichten. Trotzdem scheint sie ein merkwürdiges und undurchschaubares Spiel mit Naraku und Inu-Yasha zu spielen, bei dem sie einen gegen den anderen ausspielt.

 

Kaede

Sie ist vermutlich um die 60 Jahre alt. Kaede taucht zunächst als kleines Mädchen im Rückblick und dann als alte Frau auf. Sie ist nach dem Tot ihrer großen Schwester Kikyou die Miko des Dorfes geworden. Kaede ist die Dorf älteste in dem Dorf wo auch der Knochenfressende Brunnen steht. Sie verfügt nicht so viele Spirituellen Kräfte wie ihre Schwester, hat aber durchaus gute Fähigkeiten mit Pfeil und Bogen. Ihr großes Wissen über die Welt und deren Geheimnisse hilft Kagome und Inu-Yasha auf ihrer Suche oft weiter. Sie ist mutig, aber bedingt durch ihr Alter eher schwach. Das rechte Auge hat sie schon als Kind verloren, wahrscheinlich am Tag von Inu-Yashas Angriff auf das Dorf.  Sie kennt sich gut mit Heil-Kräutern aus und kann unseren Freunden auch ab und zu einen Guten rat geben.

 

Shinidama Chu (weiß)

Die Seelenfänger fangen Seelen der verstorbenen ein und bringen sie ihrem Herren. Die meisten Seelenfänger, die man in der Serie sieht gehören zu Kikyou und füllen sie mit Seelen, damit sich ihr Körper weiter bewegt.

 

Shinidama Chu akai (rot)

Ein riesiger Seelenfänger, der Kikyou ihre Seelen entziehen und sie damit töten soll.

 

Miroku

Miroku ist ein Mönch auch wenn er sich nicht so benimmt.  Er ist ca. mitte 20. Er hat eine Schwäche für Frauen sodas er jede schöne Frau fragt, ob sie ihm sein Kind zur Welt bringt. In diesem Zustand ist er nicht wirklich ernst zu nehmen. Aber ansonsten ist er sehr zuverlässig und weiß sehr viel über die verschiedenen Youkai, womit er ein recht guter Berater ist. Er hat einen Fluch von Naraku, den schon sein Großvater getragen hatte und an ihn Vererbt wurde. Er hat ein Schwarzes Loch in der Rechten Hand, das immer großer wird, je öfter er es benutzt. Das würde heißen, das es bald auch ihn selber einsaugen würde. Deswegen ist auch er hinter Naraku her und will ihn um jeden Preis besiegen, denn der Fluch wird ihn erst Verlassen, wenn er Naraku besiegt hat. Naraku einfach einsaugen, wenn er auftaucht würde es auch nicht bringen, da er die Splitter der Juwels immer bei sich hat und zum anderen, da die Giftige Bienen meißt nicht weit sind. Wenn er die Bienen einfach einsaugen würde, wäre er schnell gelähmt durch das Gift der Bienen. Miroku  kann aber auch seinen Mönchs-Stab einsetzten, der viele heilige Kräfte besitzt. Mit der Zeit entwickelt er eine ehrliche Zuneigung zu Sango, auch wenn er das nicht ausdrücken kann.

 

Hatchi

Hatchi spiel nicht so eine große rolle, ist aber doch erwähnenswert. Hatchi hat ähnlichkeit mit Myouga, aber nur in dem punkt, das er auch etwas Feige ist. Er ist sehr gutmütig. Er ist ein Waschbär Youkai und hat die selbe eigenschaft wie Shippou, aber sie scheint nicht so ausgeprägt wie Shippou's zu sein, da er sich meißt in eine seltam-gelben form Verwandelt, mit der er auch Fliegen kann. In einer späteren Folgen sehen wir ihn aber durchauß als Miroku, oder Kagome verwandelt. Er ist Mirokus "Diner" und würde alles für ihn tun, da er auch angst vor Miroku's Kazaana hat.

 

Mushin

Wahrscheinlich um in die 60 Jahre alt. Er ist der Mönch, der Miroku aufgezogen hat nachdem Mirokus Vater in sein Schwarze Loch gezogen wurde. Er trinkt gern mal einen über den Durst und macht makaber schlechte Scherze. Er wird von einem Youkai besessen und hätte in diesem Zustand fast Miroku getötet, doch Kagome und die anderen können ihn noch rechtzeitig befreien. Auch wenn er nicht so aussieht, weißt er sehr viel über Heilkunst. Miroku sagt über ihn, dass er von ihm nur seine schlechten Eigenschaften gelernt hätte, aber im Grunde mag er ihn sehr.

  

Sango

Sango ist eine Dämonen-Jägerin. Sie ist etwa 17-19 Jahre alt. Sie lebe, bevor sie mit InuYasha und co. mitwanderte, in einem Dämonenjäger-Dorf. Doch Naraku trat auf den Plan und benutzte ihren Bruder, Kohaku, der durch die Manipulation von Naraku, Sangos Vater und andere Dämonenjäger umbrachte. Sango überlebte als einzige diesen angriff und als sie erfuhr, das Naraku all dies geplant hatte, Beschließt sie, sich InuYasha und den anderen anzuschließen, um Naraku zu finden und ihren Bruder zu Rächen. Im Laufe der Serie scheint sie Gefühle für Miroku zu entwickeln, dies wird aber durch Mirokus Frauen-Schwäche immer wieder Abgebrochen und man merkt, wie Neidisch sie dann wird. Sangos Waffe ist ihr Knochen Bumerang der aus Youkai-Knochen angefertigt worden ist. Da sie aber sehr Geschickt ist, kann sie gut mit ihm umgehen und weiß was zu tun ist, wenn Dämonen auftauchen. Ihr Weg ist jedoch von dem durch Naraku und eine Scherbe am Leben erhaltenen Kohaku stets überschattet. Sie möchte ihren Bruder auf der einen Seite von Naraku befreien, auf der anderen weiß sie, dass er ohne die Scherbe sofort sterben würde. So fasst sie zwischenzeitlich den Beschluß Kohaku zu töten und ihm dann zu folgen.

 

Kohaku

Kohaku ist Sango's Jüngerer 11-Jähriger Bruder. Kohaku's erster Einsatz soll zugleich auch sein letzter sein. Naraku benutzt ihn um die Leute seines Dorfes zu töten und Sango schwer zu verwunden. Diese Schuld kann Kohaku nicht tragen. Nachdem Naraku ihn mit einer Shikon-Scherbe wiederbelebt hat, bittet er diesen, sein Gedächtnis zu löschen, was Naraku gern tut. Seitdem hat er einen Splitter des Juwels in seinem Rücken, wenn Naraku den entfernen würde, würde dies Kohakus tot bedeuten. Fortan benutzt Naraku ihn als Diener. Kohaku greift zeitweise die Gruppe an oder bewacht Gefangene von Naraku. Wann immer Kohaku beginnt aufsässig zu werden, erpresst Naraku ihn damit, ihm seine schmerzvollen Erinnerungen zurück zu geben. Sobald Kohakus Geist wieder leer ist, kann Naraku ihn problemlos kontrollieren. Das einzige, an das er sich erinnert, ist ein Bild von seiner Schwester Sango, was er aus welchem grund auch immer, nicht Vergessen kann. Er ist genau wie Sango ein Dämonen-Jäger und ist dementsprechend stark, seine Stärke reicht allerdings nicht an Sango heran, das liegt aber am alters unterschied.

 

Kirara

Kirara ist Sangos Youkai-Katze. Sango hat Kirara, als sie noch klein war, von ihrem Vater bekommen und versteht sich seit dem sehr gut mit ihr. Kirara kann sich auch in eine Große Katze Verwandeln. Allerdings ist dann nicht mehr knuffig und süß, sondern hat Säbelzähne und große Krallen. Ein anderer Vorteil ist, das man dann auf ihr Reiten kann und sie sogar Fliegen kann. Auch wenn Kirara nicht Sprechen kann, vermag sie die Sachen, die andere ihr Sagen zu Verstehen. Kirara ist schon sehr Alt, da wir sie in Folge 26, neben Mirokiko stehen sehen. Midoriko war diejenige, die das Shikon no Tama erschaffen hat und das war schon lange her.

 

Myouga

Sein Alter kann man schlecht sagen sicherlich aber schon über 100(+) Jahre.  Er ist ein sehr alter Floh-Youkai und meißt mit InuYasha zusammen, wenn er nicht gerade dabei ist vor einen gefährlich aussehendem Kampf zu flüchten, denn er ist sehr feige und wenn er plötzlich verschwindet, weiß man genau, dass jetzt Gefahr droht. Am liebsten saugt er Leuten (insbesondre Inu Yasha) das Blut aus.  Zuletzt hat für Inu-Yashas Vater gearbeitet seine letzte Aufgabe für diesen war dessen Grab zu bewachen. Er kann manchmal sehr hilfreich sein, das er sehr alt ist und somit auch dementsprechend viel weiß. Er hat keine besonderen Kampffähigkeiten, kann aber das Gift von Dämonen verdauen und so, falls sich mal jemand vergiftet, sofor hilfe leistend da sein.

 

 Shippou

Shippou ist ein kleiner Fuchs-Youkai, der sein Vater an den Donner-Brüdern, Hiten und Manten verloren hat und seitdem mit Kagome und den anderen mitwandert. Ob er wirklich männlich ist, kann man nicht 100%ig sagen, es gibt aber immer wieder Andeutungen in dieser Richtung. Er kann sich in alles mögliche gegenstände oder Personen Verwandeln. Eine andere Fähigkeit liegt in seinem Kizune-bi (Fuchs-Feuer) das hier und da auch nützlich sein kann. Auf Menschen Jahren übertragen wäre er gerade mal 6 oder 8 Jahre alt. Leider passiert es Shippou oft, das falsche wort in den Mund zu nehmen und dafür gibt es meißt ne' Kopf Nuss von InuYasha. Obwohl er noch sehr klein ist, ist Shippo recht gewitzt, aber keinesfalls stark. Er ist so ein bisschen das Nesthäckchen der Gruppe und meistens eher Anhängsel als wirklich nützlich, aber er hat auch seine großen Momente.

 

Toutousai

Sein Alter ist unbekannt sicherlich aber schon mehrere Hundert Jahre alt. Toutousai ist der berühmteste Schmied, den es gibt und der geschickteste, er stellt magische Waffen her. Inu-Yashas Vater hatte ihn einst mit der Fertigung der beiden Schwerter für seine Söhne beauftragt. Toutousai spricht von Inu-Yasha und Sesshoumaru immer als die beiden "idiotischen Brüder", weil sie sich nicht mit den Erbstücken ihres Vaters zufrieden geben (Sesshoumaru) bzw. diese überhaupt benutzen (Inu-Yasha) können. Er ist es auch, der Tessaiga wieder repariert, nachdem es zersprungen ist. Was besonders Inu Yasha öfter auf die Palme bringt sind seine Alzheimer anfälle wobei man nicht weiß ob er nicht nur so tut.

 

Toutousais Kuh

Sie ist Toutousai's Reittier. Zusammen erscheinen sie immer aus einem Blitz. Zudem hat sie noch 3 Augen und kann sehr schnell laufen.

 

Kouga

Kouga ist ein  Wolfs-Youkai, Anführer und Prinz der westlichen Wölfe. Sowohl an seinen Beinen als auch an seinem rechten Arm befindet sich je eine Shikon-Scherbe. Er ist ziemlich frech und unhöflich, aber gerade diese eigenschaften machen ihn Sympatisch. Er wird aber etwas freundlicher, als er sich in Kagome verguckt. Inu-Yasha gegenüber ist er allerdings sehr ablehnend (und der zu ihm auch) und nennt ihn immer "Hunde junge". Der Erscheinung nach dürfte Kouga etwa 18, 19 sein, da man danach bei Youkai allerdings nicht gehen darf ist anzunehmen, dass er um einiges älter ist. Außerdem war seine "Verlobte" noch ein Kind, als sie sich das letzte mal gesehen haben und er sah damals bereits genauso aus wie jetzt. Auch er macht sich auf die Jagd nach Naraku, nach dem der seine Kameraden getötet hat. Er weigert sich allerdings mit Inu-Yasha zusammen zu arbeiten und versucht es mit seinen zwei Untergebenen auf eigene Faust.

 

Ayame

Ayame ist ebenfalls Wolfs-Youkai und Kouga's Verlobte. So nennt sie sich zumindest, da er ihr, als sie noch klein war versprach, sie zu Heiraten wenn sie Größer ist. Als Ayame aber dann vor Kouga auftauchte um ihn an sein Versprechen zu Erinnern, merkte sie, das er sich längst in eine andere Verknallt hatte und Ayame schon wieder Vergessen hatte. Das machte sie wütend und sie Neidisch auf Kagome. Am ende geht sie wieder, in der Hoffnung , das Kouga doch noch zu ihr zurück kommen wird. Sie kann, da sie ebenfalls Wolfs-Youkai ist sehr schnell laufen, an Kougas Geschwindigkeit kommt sie aber noch nicht heran.

 

Hakkaku & Ginta

Hakkaku und Ginta sind Kouga's Gefährten und folgen ihm auf schritt und tritt, sofern sie mit Kouga schritt halten können, da dieser zwei Splitter der Juwels in den Beinen besitzt. Sie sind sehr Freundlich und man trifft sie meißt zusammen. Seit Kouga sich Kagome "zur Frau" gemacht hat, nennen sie Kagome auch "Kagome-nee-san", was Übersetzt soviel wie Schwester Kagome bedeutet.

 

 Naraku

Naraku ist "das Böse" in dieser Serie. Er ist, genau wie InuYasha ein Hanyou (Halbdämon). Er entstand aus Tausenden Dämonen und einem Menschen. Onigumo, ein Dieb der bewegungsunfähig war und am ganzen Körper Bandagen hat, wurde von Kikyou gepflegt. Allerdings hatte er Schmutzige Gedanken über sie und die Dämonen konnten ihn erreichen. Er wollte einen Neuen Körper mit Kraft haben, damit er sich das Shikon no Tama von Kikyou klauen kann, also verschmolz er mit den Dämonen. Naraku wurde daraus geboren, doch zu seinem Pech hatte Kiyou das Juwel mit in den Tod genommen und sein Plan konnte damals nicht aufgehen. Als er hörte, das dass Juwel wieder aufgetaucht sei, machte er sich ebenfalls auf die Suche nach den Splitter den Juwels. Er ist es auch, der versucht die Shikon- Scherben zu sammeln, um ein echter Youkai zu werden, denn auch er ist nur ein Hanyou, so lange das Blut des Menschen Onigumo noch in ihm fließt. Da er noch immer Onigumos Herz in sich trägt, sehnt er sich auf gewisse Weise für Kikyou und hasst sie gleichzeitig auch dafür. Als Zeichen des Hanyou hat er die selbe Spinnen- förmige Narbe, wie Onigumo auf seinem Rücken. Als er mehr Shikon-Scherben zusammen hat, bekommt er die Fähigkeit Abkömmlinge von sich zu schaffen, die er dann gegen Inu-Yasha ins Feld führt, denn er mag es nicht, Arbeit selber zu Verrichten, deswegen hat er sich "Diner" gemacht. Diese Diner sind von Naraku geborene Dämonen.  

 

Kanna

Kanna ist die erste Dämonin, die von Naraku Geboren wurde, auch wenn sie jünger als Kagura aussieht ist sie Älter. Sie ist aber im Gegensatz zu Kagura gehorsam und macht alles was Naraku sagt. Sie ist ein Dämon des Nichts. Sie hat immer einen Unemotionalen Blick und Spricht nur wenn es nötig ist. Sie hat einen Spiegel als Waffe. Mit diesem Spiegel kann sie Attacken zurück werfen, oder die Seelen anderer Klauen. Der Spiegel hat aber nur einen geringen Speicher ist aber auch zum Spionieren gut, da er jede beliebige stelle Zeigen kann. Viel über sie weiß man nicht. Sie ist auf jedenfall ein starker Gegner.

 

Kagura

Kagura ist Kanna's kleine Schwester, auch wenn es kaum zu glaube ist, aber Kanna wurde früher "Geboren". Im Gegensatz zu Kanna ist Kagura aber ehr daraus aus, aus Narakus Gewalt zu kommen und endlich Frei zu sein. Sie ist ein Wind Dämon und in der Lage den Wind zu Kontrollieren. Sie ist diejenige, die Kouga dazu gebracht hat, InuYasha anzugreifen. Sie hat viele Methoden anzugreifen und ist ein Starker Gegner. Allerdings versucht sie auch ab und an einen Plan zu finden endlich Frei zu sein und nicht unter Narakus Kontrolle zu stehen. 

 

 

 

   viele weitere werden noch folgen......

 

 

 



Kostenlose Homepage erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!