yugioh-charas

 

     YUGI               YAMI YUGI

Yu-Gi Muto:

Geburtstag: 4. Juni
Alter: 16
Größe: 153 cm
Gewicht: 42 kg
Blutgruppe: AB
Lieblingsessen: Hamburger
Schule: 2. Jahr Highschool
Home: wohnt zusammen mit seinem Opa über deren Gameshop (Spiele laden)  

Yugi ist ein schüchterner, höflicher und sehr netter Typ. Er hat ein großes Herz, ist sehr fürsorglich und vernarrt in Spiele, weshalb er manchmal noch sehr kindisch wirkt. Das Millenniums Puzzle, dass er von seiner Opa geschenkt bekommen hat, hat er nach 8 Jahren fertiggestellt. Daraufhin hat Yugi, wie er zu seinem anderen Ich sagt (Episode 65), ihn seinem Herzen einen wertvollen Freund getroffen, der ihm Mut verleiht. Seitdem gewann er auch mehr an Selbstvertrauen und hat nun viele gute Freunde um sich herum. Besonders am Herzen liegen ihm seine Freundin aus Kindertagen Tea, sein anderes Ich und sein bester Freund Joey, so dass er auch mal Tränen in den Augen hat, wenn z.B. sein anderes Ich betrübt vom Unwissen über sich und seine Vergangenheit spricht (Episode 52). Wenn Tea in Gefahr ist und er ihr nicht helfen kann (Episode 103) oder als Joey sich aus der Kontrolle Mariks befreit (Episode 78). Im „Todes Duell“ gegen Joey sagt er dann z.B. unter Tränen, dass er ihn sehr mag/lieb hat. In diesem Duell meint er auch zu seinem anderen Ich, er will beweisen, dass er die Freundschaft zu Joey aus eigener Kraft retten/beschützen kann, weshalb er es auch selbst bestehen will. Als Tea ihn einmal fragt mit welcher Karte aus seinem Deck er sich identifiziert, sagt er zuerst „Schwarzer Magier“, meint dann aber diese Karte entspräche eher seinem anderen Ich und wählt dann „Maha Wyro“, die zwar nicht sehr stark ist aber dafür eine unsichtbare/innere Stärke besitzt (Episode 103).

Normalerweise bekommt Yugi nichts davon mit was passiert wenn sein anderes Ich die Kontrolle über seinen Körper hat, daher erfährt er auch erst nach dem Kampf gegen Pandora von Marik über die Götterkarten und den Kampf seines andren Ichs um seine verlorene Erinnerungen. Da sich die beiden jedoch öfters über ihre Gefühle und ihre Freunde unterhalten, teilt Yugi daraufhin seinem anderen Ich mit, dass er sein Bestes geben wird um ihn im Kampf um seine wertvollen Erinnerungen zu unterstützen (Episode 65).

Bestes Duell:  Beim Battel City „Todes Duell“ gegen Joey

 

Yami-Yugi:

   Alter: 3016 
Größe: ca. einen Kopf größer als Yugi

Zum Auftakt des Battel City Turniers stellt sich heraus, dass es sich nicht um die dunkle Seite von Yugi (Yami-Yugi), sondern um die vor 3000 Jahren im Millennium Puzzle eingeschlossene Seele eines altägyptischen Pharaos handelt. Jedoch hat er keinerlei Erinnerungen an sich und sein früheres Leben. Von Ischisu  erfährt er weiterhin, dass er der einzige Pharao ist dessen Name aus der Geschichte gelöscht wurde und dass seine Erinnerungen in den sieben Millennium Gegenstände versiegelt sind. Um seine Erinnerungen wiederzuerlangen muss er im anstehenden Kampf die drei Götterkarten erlangen.

Genau wie Yugi sind dem Pharao seine Freunde insbesondere aber sein Partner sehr wichtig, er ist jedoch ernster, selbstbewusster und nicht so weichherzig wie Yugi. Er hat einen ausgeprägten Gerechtigkeitssinn und will jeden der ihm wichtig ist beschützen. Dies gilt aber besonders für Yugi, weshalb er auch immer erscheint wenn dieser in Gefahr oder Bedrängnis ist. Als er nach dem „Todes Duell“ gegen Joey über Yugi nachdenkt, meint er dass Yugi ihm die Stärke hinter seiner Weichherzigkeit gezeigt hat und Yugi ihn eines Tages bei weitem übertreffen wird (Episode 78)
 
Bestes Duell: Nach Kaibas Bewertung für die Battel City Teilnahme hat Yugi mit 8 das höchste erreichbare Level. Das Deck der beiden wird als Strategie-Deck bezeichnet, da Yugi sehr strategisch und wohlüberlegt in seinen Spielzügen vorgeht. Hauptkarte ist der „Schwarze Magier“ und nach einem Duell gegen Marik kann er den „Geflügelten Drachen des Rah“ sein eigen nennen. Beide haben Vertauen in ihr Deck und glauben an die Möglichkeiten, die der nächste Zug bereithält.

Im Japanischen werden sie von Shunsuke Kazama Synchronisiert. Kazama bringt einerseits den Stolz und die Stärke des Pharaos durch eine tiefe und ernste Stimme sehr gut rüber, auf der anderen Seite verleiht er Yugi durch eine weiche und sanfte Stimmlage noch mehr Charme.

 

Sugoroku Mutou: (Yugis Großvater)


Sugoroku Mutou ist früher viel um die Welt gereist und war der Besitzer des Millenium Puzzles, bis er es seinem Enkel Yugi geschenkt hat. Yugis Großvater weiß sehr viel über das Spiel und kennt sich mit den Wesen aus der "Duell Monsters" Welt sehr gut aus. Er rät Yugi immer fest an das "Innere der Karten" zu glauben. Bei wächst Yugi auch auf. (über die Eltern ist nichts bekannt)

Jounouchi Katsuya:  (Joey Wheeler)


 

Geburtstag: 25. Januar
Alter: 16
Größe: 178 cm
Gewicht: 62 kg
Blutgruppe: B
Lieblingsessen: Curry Reis
Schule: 2. Jahr Highschool
Home: wohnt in einem Apartment (mit seinem Vater?)
Japanischer Synchronsprecher/Seiyuu: Hiroki Takahashi

Joey ist ein leicht überdrehter von sich eingenommener Typ, mit viel Temperament, das er öfters nicht zügeln kann. Er ist nicht der Hellste, aber er hat sein Herz am rechten Fleck und ist seinen Freunden getreu ergeben (daher die Hundebeleidigungen von Kaiba?). Wie sein Freund Tristan war er ein Schlägertyp, wurde aber durch die Freundschaft zu Yugi gesitteter und ruhiger, ist jedoch aufgrund seiner lebhaften Art überaus leicht reißbar. Dies gilt vor allem in Gegenwart von Kaiba, der ihn stets als unbedeutend oder Verlierer/Abfall bezeichnet.

Seine Eltern haben sich als er 10 Jahre alt war, scheiden lassen und während seine Schwester mit seiner Mutter aufs Land zog, blieb er bei seinem Vater. Daher will er nun so viel Zeit wie möglich mit seiner kleinen Schwester verbringen und ihr ein guter großer Bruder sein. Als solcher ist sein Beschützerinstinkt stark ausgeprägt und er regt sich somit des Öfteren über die Absichten von Tristan und Otogi bezüglich seiner Schwester auf. (Episode 98).

Besonders am Herzen liegt ihm neben seiner jüngeren Schwester Serenity und sein bester Freund Yugi. So hat Joey bezüglich der Freundschaft zu Yugi den Satz geprägt „Etwas was man sieht, aber doch nicht sehen kann“. Die Freundschaft zwischen den beiden ist von sehr großer Bedeutung im Storyverlauf der Serie und in Japan gibt es z.B. die Karte „Yu-Jyo“(Freundschaft), die sich passender Weise aus den Anfangsbuchstaben der beiden zusammensetzt.

Noch vorm eigentlichen Start des Battel City Turniers wird ihm seine liebste Karte der „Schwarze Rot Augen Drache“ von einem Mitglied der „Raritäten Jäger“ (kriminelle Jäger seltener Karten) abgenommen. Yugi kann diese jedoch in einem guten und fairen Duell zurückerlangen und will sie ihm zurückgeben. Dieser ist beeindruckt von Yugis Spielerqualitäten und will zuerst ein wie er sagt wahrer Duelllist werden um dann in einem Duell gegen Yugi seinen „Rot Auge“ zurückgewinnen. Des Weiteren meint er, dass auch der „Rot Auge“ ihn sonst nicht akzeptieren würde. Yugi verwahrt gerne diese Karte, an der wie Yugi meint, Jyoeys Mut und Duellantenherz geknüpft sind und ist stolz über diese Entschlossenheit seines Freundes und verspricht ihm ein Duell. Die tiefe Verbindung von Joey zu dem „ Schwarzen Rot Auge“ hilft Yugi dann auch im Kampf gegen den von Marik gesteuerten Joey, dessen Duelllantenherz zu erwecken. So kann Joey als Yugi die Karte „Austausch“ spielt sich den „ Schwarzen Rot Augen Drache“ nicht nehmen, da er sich ja geschworen hat erst ein wahrer Duelllant zu werden bevor er die Karte wieder anrührt, wie Yugi daraufhin meint und zudem weiß, dass Joeys Duelllantenherz nicht völlig unter der Kontrolle von Marik ist. Und als sein „Rot Auge“ wegen des Treffers am Flügel traurig und gräulich brüllt, fängt Joey an sich nach und nach aus Mariks Kontrolle zu befreien. Ebenso hilft das ihm von Yugi anvertraute Millenniums Puzzle, welches eine wichtige Rolle in der Freundschaftsschließung der beiden hatte. Als Yugi dann durch den letzten von Marik durch Joeys Körper ausgeführten Angriff mit „Meteor Schauer“ dem Tode entgegen sieht, erwacht er endlich. Da ihm sein bester Freund sehr viel bedeutet, rettet er Yugi vorm Ertrinken ohne an seinen eigenen Schlüssel zu denken, wird dann aber noch rechtzeitig von seiner Schwester gerettet.

Zu Mai hat er ein mehr als nur freundschaftliches Verhältnis, weswegen er ziemlich genervt auf Mais Verehrer reagiert (Episode 80). Als Mai von Marik nach ihrem verlorenen Duell durch die Macht des Millenniums Stabs „bestraft“ wird, schwört er sich sie zu retten und will dafür sogar auf sein Duell mit Yugi verzichten um gegen Marik antreten zu können.

Nach Kaibas Bewertung fürs Battel City Tunier hat Joey nur Level 1 und zusätzlich hat Kaiba in Joeys Daten noch eine Beleidigung eingefügt. Da der Spiele ladenhändler jedoch ein Raritätan Jäger Mitglied ist, hat er es so arrangiert, dass auch Joey eine Duell Disk bekommt um ihm somit seinen „Schwarzen Rot Augen Drachen“ abzujagen.

Sein Deck wird als Gamble-Deck bezeichnet, da Joey Wett/Glücksspielkarten benutzt. Seine Monsterkarten haben größtenteils immer ein Schwert oder ähnliches. Nachdem er im Duell gegen Esper Roba, „----------------“ gewonnen hat, ist dies seine Hauptkarte.

 

Anzu Mazaki: (Tea)

 Geburtstag: 18. August

Alter: 16

Größe:165cm                                                                                                                            Gewicht: 47kg
Blutgruppe: 0
Lieblingsessen: Ramen (jap. Nudelsuppe)
Schule: 2. Jahr Highschool
Japanischer Synchronsprecher/Seiyuu: Maki Saitou


Tea
ist hübsch, vorlaut und unter alle Freunden von Yugi die Stimme der personifizierte Vernunft. Yugi kennt Tea schon bereits seit seiner Kindheit und ungefähr genauso lange schon ist sie in ihn verliebt.... Tea ist Leiterin der Cheerleadergruppe an der High School und sie rät jedem der Probleme hat an sich selbst zu glauben und nicht aufzugeben. In brenzligen Situationen ist  auch sie diejenige, die den Überblick behält. Sie hat ihre Freunde so gerne, dass sie ihnen in jeder Hinsicht beisteht und sie versucht zu helfen wo sie nur kann.

 

Honda Hiroto: (Tristan)


Tristan lernte Yugi genau zur selben Zeit kennen wie sein Klassenkamerad Joey. Und obwohl die beiden Freunde nicht immer einer Meinung sind, so würden sie trotzdem jederzeit füreinander einstehen. Tristan ist etwas ängstlich und gerät leicht in Panik, aber wenn es darauf ankommt unternimmt er alles um seinen Freunden beizustehen und zu helfen.

 

Serenity Wheeler

kein Bild

Serenity ist die jüngere Schwester von Joey. Mit der Scheidung ihrer Eltern wurden beide Geschwister voneinander getrennt. Sie leidet an einer Augenkrankheit, durch welche ihr Sehvermögen stark beeinträchtigt wird und dieses sogar verlieren könnte.
Ihre einzige Hoffnung ist ein chirurgischer Eingriff, den sie dank Joeys Einzug ins Finale im Königreich der Duellanten finanzieren kann.
Die Operration ist ein Erfolg und Serenity wünscht sich als erstes ihren Bruder zu sehen, was ihr auch gelingt (während des Duells Joey gegen Yugi). Seitdem unterstützt sie Joey fortan während seiner Duelle.



 Ischisu Ishtar:
Eine geheimnisvolle ägyptische Schönheit, die im Besitz der Millenium Kette ist. Mit diesem hat sie die Fähigkeit in die Vergangenheit und die Gedanken anderer zu schauen. Sie trifft auf Yugi das erste Mal bei einer ägyptischen Kunstausstellung, wo sie ihn auf seine Bestimmung aufmerksam macht.
Weiterhin übergibt sie Kaiba die Karte "Obelisk der Peiniger".
Sie nimmt ebenfalls am Battel City Turnier teil, in der Hoffnung ihren Bruder Marik und dessen Pläne, aufzuhalten.

 

Seto Kaiba:


Geburtstag: 25. Oktober
Alter: 16
Größe: 186 cm
Gewicht: 65kg
Blutgruppe: A
Schule: 2. Jahr Highschool
Home: lebt in einer großen Villa mit seinem Bruder zusammen

Kaiba hat eine gehörige Portion Stolz und ist überaus selbstbewusst um nicht zu sagen arrogant, zielstrebig und lässt sich von niemanden etwas vorschreiben. Er bedankt sich bei niemanden und ist relativ unhöflich, jedoch gerecht und im Grunde ein guter Kerl. Er ist Besitzer und Präsident der Kaiba Corporation und zudem bekannt als einer der besten Duel Monsters Spieler. Er hält nichts von Freundschaft und Kooperation, für ihn zählen nur Macht und Stärke. Deswegen ist er auch so versessen Yugi zu besiegen, den er als einzigen würdigen Duellanten ansieht. Seine Härte und seine selbstsüchtig anmutende Art sind jedoch nur Auswirkungen seiner schwierigen Kindheit.

Nachdem Tod beider Eltern wurden Seto und Mokuba von ihren Verwandten, die nur hinter dem Nachlass des Vaters her waren, ins Waisenhaus gegeben (Seto war 8). Durch diesen Vorfall vertraut er niemanden und will nie wieder irgendeine Schwäche zeigen. Zudem versprach er Mokuba sich um ihn zu kümmern und ihn zu beschützen, also von nun an sein Vater zu sein. Um dies alles in die Tat um zu setzen, hat er mit 10 Jahren folgenden Plan gefasst. Als Gosaburou Kaiba, schwerreicher Besitzer einer Militärfirma, aufgrund einer Spende, aus seinem sechsten Gewinn der Schachweltmeisterschaften, dem Waisenhaus einen Besuch abstattet, fordert Seto ihn auf ihn und seinen Bruder zu adoptieren, falls er ihn in einer Partie Schach besiegt. Um Seto zu einem guten Nachfolger der Firma zu machen, muss er schwer und viel lernen. Zudem macht sich Gosaburou über Setos Traum später einmal Kaiba land zu eröffnen lustig und meint Spiele seien nicht die richtige Zukunftsvision für den Nachfolger der Kaiba Corp. und lässt alle seine Spiele konfiszieren. Zur Aufmunterung schenkt Mokuba seinem erledigten großen Bruder eine selbstgemalte Karte den „Blauen Drachen mir Eiskalten Blick“ und Seto schwört sich und Mokuba daraufhin, irgendwann einmal die Echte zu besitzen. Mit 14 Jahren erfindet Seto ein Virtual Reality System, das von seinem Adoptivvater jedoch als Kriegswerkzeug vertrieben wird, daher fasst Seto den Entschluss Gosaburou mit allen Mitteln seine Stärke zu demonstrieren. Einige Zeit später bekommen Mokuba und Seto je 2% der Firmenanteile geschenkt und Seto soll innerhalb eines Jahres seine Geschäftsmänischen Fähigkeiten mit dem Geld unter Beweis stellen. Hier sieht Seto nun seine Chance und eignet sich durch seinen Geschäftssinn und mit Hilfe der Big 5 (Firmenvorsitzende) 49% der Kaiba Corp. an. Mit den 2% von seinem treuen kleinen Bruder Mokuba gehören ihm nun 51% der Firma und er ist Besitzer der Kaiba Corporation. Daher sagt er auch, dass die Verbindung zwischen ihm und Mokuba, Gosaburou besiegt hat (Episode 116). Als Firmenbesitzer wandelt er die Militärfirma in eine Hightech Spielzeugfirma um und entwickelt die Duell Disk. Auch nach dem Tod seines Adoptivvaters hat er noch immer das Bedürfnis ihm seine eigene Stärke zu beweisen, weshalb er unbedingt auf Alcatraz (Duel Tower, Ort des Battel City Finales) gewinnen und zum Duellkönig werden will.

Aus diesen Gründen versteht er Yugis Sinn für Freundschaft und Zusammenarbeit sowie seine Gnade gegenüber gegnerischen Duellanten nicht, weshalb er in ihrem zweiten Doppelduell auch denkt dass, die Zusammenarbeit mit Yugi hieße er müsse ihm gehorchen und hält dies für eine Schwäche (Episode 72). Ebenso sagt er dann auch vorm „Todes Duell“ gegen Joey zu Yugi, er solle ihm doch nun die Kraft von Teamwork zeigen (Episode 74). Jedoch respektiert er Yugi und seine Stärke als Spieler, wohingegen ihm alle anderen egal sind, so hat er z.B. für Joey immer eine Beleidigung parat.

Kaiba ist Veranstalter und Ausrichter des Battle City Turniers, das er auf Bitten von Ischisu abhält um den “Raritäten Jägern“ ihr Handwerk zu legen und die zwei gestohlenen Götterkarten zurückzuerlangen. Dafür hat er neue Regel aufgestellt, u.a. die sogenannte „Antirule“ nach der der Verlierer dem Gewinner seine seltene Karte abgeben muss. Zudem werden 6 „Puzzle Karten“ benötigt um den Ort des Finales herauszufinden und daran teilzunehmen. Die für Battel City notwendigen Duell Disks werden an jeden Duellanten, der nach Kaibas persönlicher Bewertung mindestens Level 5 hat, verteilt.

 

Die einzigen Dinge die Kaiba am Herzen liegen sind sein über alles geliebter Bruder Mokuba, die Kaiba Corp. Und der „Blaue Drache mit Eiskalten Blick“. Für Kaiba hat er eine ganz besondere Stellung, er symbolisiert einerseits die Verbindung zu seinem Bruder und anderseits steht er für seine Stärke und sein Streben nach Macht. So kündigt er z.B. im Duell gegen Ischisu, den „Blauen Drachen“ als seinen Diener, der seinen Stolz und seine Seele verkörpert, an (Episode 94). Des Weiteren meint er im Duell gegen Noa zu Mokuba, dass er nur kämpfen kann, wenn Mokuba an seiner Seite ist, dass Mokubas selbstgemalte Karte ihn damals vorm Zusammenbruch gerettet hat und er ohne diese Karte erledigt wäre (Episode 116). Da ist es verständlich, dass der „Blaue Drache mit Eiskalten Blick“ öfters in Kaibas Umgebung auftaucht, neben den drei riesigen Statuen vorm Kaibaland gibt’s es eine Bahn (Episode 114), einen Jet (Episode 153) in der Form des „Blauen Drachen“ und auf dem Battel Luft Schiff eine Bingomaschine in Form des „Ultimativen Dragon“ (Episode 82).

Ebenso stellt sich vorm Turnier heraus, dass Kaiba in einem früheren Leben zur Zeit des namenlosen Pharaos ein Priester war und Träger des Millenniums Stabes. Auch in dem Leben, vor 3000 Jahren hatte er eine besondere Beziehung zu „Blauen Drachen mit Eiskalten Blick“.

Kaiba jedoch hält nichts von diesem, wie er sagt Okkultem, dass Ischisu und Yugi über die Millennium Gegenstände und die Vergangenheit erzählen. So sagt er z.B. im Duell gegen Ischisu, die sagt den Ausgang des Duells bereits vorausgesehen zu haben, dass die Vergangenheit nur ein Pfad hat, während die Zukunft viele Möglichkeiten bereithält (Episode 93). Für ihn zählt nur der Glaube an sich selbst und bezeichnet alles andere als Schwäche. Genau wie Yugi glaubt er an seine Karten und sagt daher auch noch, dass er mit jeder Karte, die er zieht seine Zukunft selbst bestimmt.
 

Kaibas Deck wird als Powerdeck bezeichnet, da er nur auf Stärke und Zerstörung fixiert ist. Sein Deck ist größtenteils auf Drachen ausgerichtet und beinhaltet die für die Vernichtung des Gegners wichtige „Virus Kanone“. Seine Hauptkarte ist der „Weiße Drache mit Eiskalten Blick“. Als Lockvogel für die „Raritäten Jäger“ vertraut Ischisu Kaiba die Götterkarte „Obelisk den Peinger“ an, die stellenweise als seine Hauptkarte fungiert.

In der japanischen Fassung lässt Kenjirou Tsuda durch eine tiefe und ausdrucksstarke Stimme, Kaiba in seinem Stolz und seiner Fürsorglichkeit um Mokuba mehr als nur überzeugend auftreten.

Bestes Duell: Im Battle City beim Achtelfinale gegen Ischisu (Battel Luftschiff)

 

Mokuba Kaiba:

Geburtstag: 7. Juli
Alter: 12 ???
Größe: 142 cm
Gewicht: 28kg
Blutgruppe: 0
 Schule: Junior High
Home: lebt in einer großen Villa mit seinem Bruder zusammen
Japanischer Synchronsprecher/Seiyuu: Junko Takeuchi

Trotz einer schwierigen Kindheit ist Mokuba ein lieber und aufrechter Junge, da Seto ihn immer vor allem und jeden beschützt, weswegen Mokuba seinen Bruder auch über alles verehrt.
Normalerweise ist er nett und nahezu schüchtern, aber wenn es um Kaiba geht, ist er arrogant und verteidigt ihn als unbesiegbar. Da Kaiba sein einziger Verwandter ist und er sonst niemanden hat auf den er sich verlassen kann, ist er sozusagen von Seto abhängig. Er weiß, dass Kaiba das Versprechen sich um ihn zu kümmern nie vergessen wird und ist sich vollends bewusst, dass die ganzen Schwierigkeiten, die sich Seto aufgeladen hat nur seinetwegen sind. Daher unterstützt er seinen, wie er ihn nennt, großen Bruder wo es nur geht. So würde er sich jederzeit für ihn opfern und alles ertragen nur um ihm zu helfen, z.B. wird er von Seto in gemeiner Weise als Finte benutzt um Gosaburou Kaiba und die Big-5 zu hintergehen, aber Mokuba vertraut seinem Bruder, wodurch es Seto erst gelingt die Kaiba Corporation an sich zu reißen. Da Seto seit dem Tag an dem er den Plan um Gosaburou Kaiba beschlossen hat nicht mehr lächelt oder so viel mit ihm spielt wie davor und Seto zudem dort viel ertragen musste, kann Mokuba seinen Adoptivvater nicht besonders leiden. Da er die einzige Schwäche von Kaiba ist, wird Mokuba des Öfteren als Druckmittel gegen Kaiba benutzt. Kaiba gibt jedoch immer alles um Mokuba zu retten, und als Mokubas Erinnerungen von Noa versiegelt werden, erwacht er erst wieder als Kaiba den „weißen Drachen mit Eiskalten Blick“ spielt, da dieser seit ihrer Kindheit das Symbol für ihre tiefe Verbindung ist. Man könnte das Verhältnis zwischen den beiden eher als Vater-Sohn-Beziehung bezeichnen, da Kaiba ja auch sagt, dass er geschworen hat Mokubas Vater zu sein und ihn immer zu beschützen (Episode 116).

Obwohl Mokuba nicht eine so strenge Ausbildung durchlaufen musste wie Kaiba, ist er auch sehr intelligent und hilft seinem Bruder in der Firma durch seine analytischen Arbeiten am Computer. In Battel City ist es als Vize-Präsident der Kaiba Corporation seine Aufgabe das Turnier zu überwachen. Während Kaiba nur Yugi sieht, kann Mokuba auch mit die Anderen gut leiden, so sagt er zu Odion, der sich als Marik ausgibt, dass sein Bruder die Qualen an den Anderen rächen wird und setzt sich dafür ein, dass auch sie mit aufs Battel Luftschiff  dürfen (Episode 81).

 

Maximillion Pegasus:

Der wohlhabende und mächtige Maximillion Pegasus ist nicht nur der scharfsinnige Schöpfer des Duell Monster Spiels, sondern ist außerdem noch ein verdammt guter Spieler! Jedoch hat viele dunkle Geheimnisse. Sein linkes Auge wurde durch ein altes ägyptisches Relikt ersetzt, welches "Das Auge des Todes" genannt wird, welches Pegasus seltsame und magische Energie verleiht. Er schuf die Duell Monsters nach dem geheimnisvollen ägyptischen Spiels, welches schon mehrere tausend Jahre alt ist.

 

Bakura Ryou:

Bakura ist ein Schulfreund von Yugi. Man könnte denken ihre gemeinsame Leidenschaft für das "Duell Monsters" Spiel würde sie verbinden, dem ist aber nicht so! Da geht etwas nicht mit rechten Dingen zu! Könnte es an dem seltenen und mächtigen "Milleniums Ring" liegen den er besitzt? Immerhin scheint es so, dass wenn Bakura den Ring aktiviert, er die dunklen Energien nicht ganz unter Kontrolle hat.

 

Mai:

Mai Kujaku ist nicht nur sehr hübsch, sondern auch sehr gefährlich! Sie ist eine der besten Spielerinnen der Welt und kämpft ohne Gnade bis sie gewonnen hat. Hochnäsig und von sich selbst überzeugt weis Mai ihren Charme gezielt einzusetzen um die Situation für sich auszunutzen. Obwohl sie sehr gut spielt, kann sie von Yugi dennoch einiges lernen.

Ryouta Kajiki: (Marco)


Yugi und seine Freunde treffen auf Marco, als Joey und Tristan an der Küste vom Königreich der Duellanten einen gebraten Fisch essen, welcher ohne darüber
nachzudenken, nicht ihnen gehört. Marcos Deck besteht fast nur aus Wasser Monstern. Er fordert Yugi zu einem Duell heraus, wobei er ihm erzählt,
wie sein Vater auf dem Meer bei einem Orkan verschwand  (womöglich Tod ist). Er nimmt nur am Turnier Teil, um sich vom Preisgeld ein Schiff kaufen zu
können, damit er seinen Vater suchen kann. Annehmbar verliert er jedoch das Duell, gibt aber dennoch nicht auf.

 

Duke Devlin:


Als man Duke Devlin kennen lernt, hat er nur ein Ziel. Er möchte sich an Yugi für Pegasus rächen, da er nicht akzeptieren kann, dass Yugi ihn angeblich im Königreich der Duellanten besiegt haben soll.
Um sein Ziel zu erreichen, besiegt er zunächst Joey in einem Duell, welcher darauf alles machen muss, was Devlin ihm aufträgt. Um seinen Freund zu helfen, tritt Yugi gegen Devlin in Dungeon Dice Monsters, einem Spiel, welches Devlin selbst entwickelte, an.
Yugi gewinnt schließlich das Duell fair und Devlin sieht ein, dass Yugi wirklich Pegasus besiegt haben muss. Sie werden darauf gute Freunde.

 

 

 



Gratis Homepage erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!